Energieausweise für Immobilienvon den Profis in Bretzfeld und Ketsch

Mit dem Energieausweis können Mieter, Pächter und Käufer unkompliziert und bundesweit den Energiebedarf bzw. -verbrauch verschiedener Häuser miteinander vergleichen. Er hilft, die potenziellen Heiz- und Warmwasserkosten abzuschätzen. Der Energieausweis enthält gemäß Energieeinsparverordnung Angaben zum Gebäude, seiner Beheizung sowie die Energiekennwerte des Objekts – kurz: Er bewertet den energetischen Zustand eines Objektes. Unsere Energieberater an den Standorten Bretzfeld und Ketsch beraten Sie zu diesem Thema gerne persönlich.

Das Dokument oder eine Kopie davon muss Interessenten spätestens bei der Besichtigung einer Immobilie vorgelegt und nach Abschluss des Kauf-, Pacht- bzw. Mietvertrags übergeben werden. Hausbesitzern liefert der Energieausweis eine Orientierungshilfe für die energetische Modernisierung des Gebäudes: Er legt systematisch die energetischen Mängel eines Hauses offen und zeigt, durch welche Maßnahmen die Energiebilanz verbessert werden kann. Welchen Energieausweis benötigen Sie? Unsere Experten aus Ketsch und Bretzfeld helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie unsere Energieberater in Bretzfeld und Ketsch

Zuerst wird geklärt, ob es sich bei Ihrer Immobilie um ein Wohngebäude, ein Nichtwohngebäude oder ein „gemischt genutztes Gebäude“ handelt. Sowohl für Wohngebäude als auch für Nichtwohngebäude gibt zwei unterschiedliche Energieausweise:

  • Der Verbrauchsausweis legt die Energieverbrauchswerte der vergangenen Jahre zugrunde, die allerdings stark vom Verhalten der Bewohner abhängen.
  • Der Bedarfsausweis berechnet den Energiebedarf eines Hauses unabhängig vom Nutzerverhalten, indem ein Energieberater vor Ort detailliert den Zustand der Bausubstanz und der Heizungsanlage bewertet.

Eigentümer können in der Regel wählen, welchen sie bevorzugen. Dabei gibt es jedoch Ausnahmen: Bei unsanierten Gebäuden mit bis zu vier Wohnungen und einem vor dem 1.11.1977 gestellten Bauantrag ist der Bedarfsausweis Pflicht. Auch ist nur der Bedarfsausweis möglich, wenn keine Verbrauchsdaten zu dem Gebäude vorliegen. Lassen Sie sich von unseren Fachleuten in Ketsch oder Bretzfeld individuell beraten.

Übrigens: Wenn Sie ein „gemischt genutztes Gebäude“ besitzen, benötigen Sie jeweils für den wohnwirtschaftlich genutzten Teil und den gewerblichen Bereich einen separaten Energieausweis.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, helfen Ihnen unsere Berater in Bretzfeld und Ketsch gerne persönlich weiter. Kontaktieren Sie unsere Büros oder nutzen Sie unser Anfrageformular.

Energieausweis